• We speak English too
  • We speak English too

LEHMANN AUDIO LINEAR D

(1 Stück = CHF 2'359.00)

ab CHF 2'359.00

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung

Linear D

Klarheit, Kraft und Klasse

Seit Lehmannaudio anno 2004 mit dem Linear den „Notausgang“ klassischer HiFi- Verstärker in ein Tor zu einer anderen Musik-Wahrnehmung verwandelt hatte, sind klanglich frustrierende Kopfhörerausgänge Geschichte. Der Linear D in der jüngsten mk II-Ausführung zeigt jetzt, dass es noch besser geht: Sein Digital-Analog-Wandler der neuesten Generation und seine grundlegend aufwendig erneuerte Analogplatine sorgen für ganz neue Horizonte beim Hören Ihrer Lieblingsmusik – Gänsehaut garantiert.

Komfort und Performance

Der Linear D mk II ergänzt perfekt Streamer und CD-Player. Er erkennt Digitalsignale, wählt automatisch den optimalen Eingang und kommt ohne Eingangswahlschalter aus. Der Sabre DAC von ESS auf der gegen HF-Einstreuungen optimierten vierlagigen Platine hat je einen digitalen S/PDIF- bzw. TOSLINK-Eingang. Verlustarme Glimmerkondensatoren auf der Hauptplatine und im Analogfilter des Wandlers sowie ultraschnelle Verstärkerstufen auf der Wandlerplatine garantieren Referenzqualität in der Impulswiedergabe. Die überarbeitete Analogplatine in Low-Z Kupfer bietet eine völlig neue Dynamik. Mit drei Verstärkungseinstellungen passt sich der Linear D mk II verschiedensten Kombinationen von Kopfhörern und Klangquellen an und zeigt sich mit zwei digitalen Eingängen und einem analogen Eingang auch als Streamingvorverstärker an Aktivboxen atemberaubend ausdrucksstark.

Der Linear D mk II macht glücklich, wer Musik intensiv und unverfälscht geniessen will, und er bringt zusammen, wer Musikgenuss teilt: Zwei parallele Ausgänge an den diskreten Class A Transistorausgangsstufen speisen kraftvoll zwei Kopfhörer gleicher Impedanz, ohne das Hörerlebnis zu schmälern. 3S Gerätefüsse entkoppeln den Linear D mk II vom Untergrund und sorgen für Ruhe. So klingt der Linear D mk II jetzt noch plastischer: Satte, nie vordergründige Bässe, filigrane Auflösung und schwerelose Eleganz über das gesamte Frequenzspektrum. Drehen Sie das massive, gedämpfte Potentiometer des Linear D mk II. Entdecken Sie Ihre analogen und digitalen Musikschätze neu!

Highlights

  • Hochauflösender ESS Sabre K2M DAC mit zwei Digitaleingängen
  • Automatische Priorisierung der Eingangssignale für mehr Bedienkomfort
  • Maximalverstärkung bis 20 dB einstellbar
  • Glimmerkondensatoren im Analogfilter und auf der Hauptplatine für optimale Impulswiedergabe
  • Analogplatine in Low-Z Kupfer für verbesserte Dynamik
  • Diskrete Class A-Ausgangsstufe für offenen und natürlichen Klang
  • Zwei Anschlüsse für Kopfhörer mit vergoldeten Neutrik-Buchsen
  • Pre-Out zur Verwendung als Vorverstärker
  • Überdimensioniertes internes Netzteil

Technische Informationen

Analogsektion:

  • Eingangsimpedanz: 47 kOhm
  • Maximalverstärkung: +0 dB, +10 dB, +18 dB, +20 dB auf Geräteunterseite schaltbar
  • Frequenzgang analog: 10 Hz (-0,3 dB) bis 35 kHz (-1 dB)
  • Rauschabstand analog: >100dB bei 0 dB Gain
  • Klirrfaktor analog: < 0,001 % bei 6 mW/300 Ohm
  • Kanaltrennung: > 80 dB/10 kHz
  • Ausgangsleistung: 300 Ohm/200 mW 60 Ohm/400 mW
  • Ausgangsimpedanz Pre-Out: 50 Ohm
  • Phones Out: 5 Ohm
  • Anschlüsse Audio: Neutrik Kopfhörerbuchsen mit vergoldeten Kontakten
  • 1 x Pre-Out
  • 2 x Phones Out
  • Vergoldete Cinchbuchsen mit Teflonisolation
  • Anschluss Netzspannung: 230 V Wechselspannung, Sicherung 250 mA, T
  • Leistungsaufnahme im Betrieb: ca. 15 Watt über internes, geregeltes Netzteil
  • Spezialfeature: Analogplatine in Low-Z Kupfer, 3S Gerätefüsse
  • Gehäusemasse: B x T x H 110 mm x 280 mm x 44 mm
  • Gewicht: 1,5 kg netto

Digital-Analog-Wandler:

  • Digitaleingänge: 1 x TOSLINK (automatisch priorisiert), 1 x RCA 75 Ohm
  • Abtastraten: 32 kHz, 44,1 kHz, 48 kHz, 88,2 kHz, 96 kHz, 192 kHz
  • Auflösung: 24 Bit Chipset ESS Sabre K2M
  • Analogfilter: Silver Mica Kondensatoren
  • Max. Ausgangspegel DAC: 1,8 V eff.
  • Spezialfeature: Automatische Umschaltung auf den Analogeingang, wenn kein Digitalsignal erkannt wird.